Warum eine Haarseife?

Für Kopfhaut und Haare ist es eine Wohltat. Die natürlich pflegenden Inhaltsstoffe und rückfettenden Eigenschaften meiner Haarseifen führen zu einem griffigen neuen Haar- und Kopfhautgefühl. Man benötigt nur ein Produkt und spart jede Menge Verpackungsmaterial (Duschgel sowie Bodylotion, Shampoo und Conditioner ade!). Keinerlei Silikone oder andere Filmbildner sowie keine Konservierungsstoffe und künstliche Duftstoffe belasten Mensch und Umwelt.

Was ist anders an meinen Haarseifen?

Die Rezepturen sind hier besonders auf die Bedürfnisse der Kopfhaut und des Haares ausgerichtet:

- viel Olivenöl für eine gute Pflege

- Rizinusöl für gute Kämmbarkeit und Glanz

- Jojobaöl, um Kopfhautjucken vorzubeugen

- wertvolle Sheabutter für eine gepflegte Kopfhaut

- Rapsöl als Feuchtigkeitsspender

- Kokosöl zur Reinigung und Schaumbildung

- Zitronensäure als natürlicher Entkalker des Wassers

Zusätzlich setze ich ätherische Öle (natürliche Duftstoffe) zur Unterstützung ein.

Mit der Haarseife war ich erst zufrieden, dann sahen die Haare so anders aus. Was ist da los?

Mit der Haarseife werden alle Silikone und andere Filmbildner (oja, auch in Bio Shampoos!) langsam entfernt. Das Haar sieht dann so aus, wie es wirklich ist. Der Anblick entspricht oft nicht den eigenen Wünschen. Hier hilft es, die Haare sich regenerieren zu lassen. Mit der Zeit beruhigt sich die Kopfhaut, und die Haare sehen richtig gut aus!

Sie werden feststellen, daß Sie viel seltener waschen müssen als mit herkömmlichen Shampoos. Unterstützen können Sie diesen Prozeß außerdem mit dem Einkneten von Ölen in die Haare.

Auch bei gefärbten Haaren können Sie Haarseifen benutzen.

Tipps zur Verwendung:

Vor der Haarwäsche die Haare vom Ansatz her mit einer Naturborstenbürste gründlich durchbürsten. Das ist vor allem bei halblangen bis langen Haaren wirklich wichtig.

Seife direkt im nassen Haar aufschäumen. Wenn es nicht genug schäumt, einfach noch einmal einschäumen, damit die Haare später nicht strähnig wirken. Hier sind Schaumberge gefragt!

Nach der Wäsche gründlich spülen. Danach evtl. eine saure Spülung machen (1/2 Liter Wasser mit ca. 1 EL Obstessig oder Zitronensaft vermischen). Dies hilft vor allem in der Umstellungsphase, so daß die Haare gut kämmbar sind.

Nach der Dusche bitte darauf achten, daß die Seife gut abtrocknen kann, damit Sie lange Freude daran haben.

 

Wir wünschen einen guten Morgen und einen schönen Tag!

Tips zur Verwendung der Haarseifen
Meerseifen