Besuchen Sie uns: Strandstraße 116 | 23669 Timmendorfer Strand/ Ortsteil Niendorf

Meine Seifen

Rasiersahne

Meine Rasiersahne bereitet die Haut optimal auf die Rasur vor. Durch die besonders reichhaltige Rezeptur ist die Haut auch nach der Rasur entspannt, geschmeidig und zart. Ein weitere Pflege ist nicht notwendig.

weiße Rasierseife mit Pinsel auf Handtuch

Alabaster

Mit Ziegenmilch, Meersalz und ätherischen Ölen für besonders empfindliche Haut.
Kokosöl, Rizinusöl, Sheabutter, Mandelöl, Reiskeimöl, Kakaobutter, Stearin, Ziegenmilch, Meersalz, Pigment.
Ätherische Öle: Cajeput, Lavandin u.a.

weiße Rasierseife mit Schaum in Holzdose

Casablanca

Feinwürziger Duft. Wer weiß schon, was einem nach dieser Rasur begegnet…
Kokosöl, Rizinusöl, Sheabutter, Mandelöl, Reiskeimöl, Kakaobutter, Stearin, Meersalz.
Ätherische Öle: Koriander u.a.
vegan

Schwarz-weiße Rasierseife und Pinsel mit Rosmarin

Schwarz-Weiß

Sehr schöner, frischer Zitrusduft.
Rasur mit Understatement.
Kokosöl, Rizinusöl, Sheabutter, Mandelöl, Reiskeimöl, Kakaobutter, Stearin, Kohle, Meersalz, Pigment.
Ätherische Öle: Litsea cubeba u.a.
vegan

grüne Rasierseife und Rasierpinsel auf Spiegel

Irischer Frühling

Reichhaltiger Schaum, ein unwiderstehlicher Duft und sanfte Pflege.
Kokosöl, Rizinusöl, Sheabutter, Mandelöl, Reiskeimöl, Kakaobutter, Stearin, Meersalz, Pigment.
Ätherische Öle: Lemongrass, Petitgrain, Lavendel u.a.
vegan

2 grüne Rasierseifen mit Rasierpinsel auf schwarzem Grund

Morgenfrische

Klare Frische und und sahniger Schaum machen die Rasur zu einem schönen Ritual.
Kokosöl, Rizinusöl, Sheabutter, Mandelöl, Reiskeimöl, Kakaobutter, Stearin, Meersalz, Pigment.
Ätherische Öle: Pfefferminz u.a.
vegan

weiße Rasierseife in offener Aludose im Sand

Rasiersahne in der Aludose

Rasierseife in der edlen Aludose. Gleich in der Dose aufschäumen. In allen Sorten erhältlich.

Auch im Urlaub ideal.

Tipps für den Umgang mit meiner Rasiersahne

Eine Naturseife verhält sich anders als eine industriell hergestellte Rasierseife, Sie brauchen etwas mehr Geduld.

Befeuchten Sie die Seife und den Pinsel mehrmals reichlich mit warmem Wasser. Beginnen Sie, die Seife einfach in der Hand mit dem Pinsel aufzuschäumen.
Wenn Sie einen Tiegel verwenden, füllen sie diesen rund um das Seifenstück einen Finger breit mit Wasser. Lassen Sie während des Aufschäumens mit der Zeit überschüssiges Wasser hinauslaufen, indem Sie den Tiegel schräghalten.

Sie bekommen rasch ein Gefühl dafür, wie viel Wasser die Seife noch braucht oder wie viel zu viel ist.

Wichtig ist vor allem: Geben Sie sich nicht mit dem rasch entstehenden grossblasigen Schaum zufrieden, auch nicht mit dem etwas feinporigerem, der nach etwa einer Minute des Aufschäumens entsteht. Beide Varianten fallen rasch wieder zusammen.

Bewegen Sie den Pinsel daher weiter über die Seife. Kein weiteres Wasser hinzuzufügen. Schlagen sie also nur den Schaum, den sie bereits erzeugt haben, weiter auf der Seife, bis sich dieser in eine Art schaumige Creme verwandelt hat. Das ganze dauert insgesamt etwa zwei Minuten.

Tragen Sie erst diesen Schaum mit dem Rasierpinsel auf die Haut auf. Dieser Schaum bleibt, je nach Zubereitung, auch ca. eine Stunde lang bestehen.

Rasieren Sie sich wie gewohnt. Wischen oder spülen Sie den restlichen Schaum mit kaltem Wasser ab. Das ist zwar etwas unangenehm, schliesst aber die Poren der Haut.

Eine weitere Pflege ist durch die hohe Überfettung von meiner Rasiersahne normalerweise nicht notwendig.

Wir wünschen einen guten Morgen und einen schönen Tag!