Ohne Plastik im Bad

Deocreme, Meersalzpeeling, Utensilio, Bürste, Kamm, Nagelbürste, Naturseife, Seifenablage

Wenn wir uns Gedanken machen über ein nachhaltiges Leben, fangen wir doch einfach ohne Plastik im Bad an!

10 Dinge, die Sie im Bad wirklich brauchen!

1. Naturseife: Ohne Plastik im Bad

Ein Stück Naturseife enthält weder Plastik, Mikroplastik noch irgendwelche anderen umweltschädigenden Stoffe. Man erhält die Seife sogar unverpackt, sodaß Sie eine Menge Verpackungsmüll sparen können. Sollten Sie aber Ihre Seife nicht nur zum Händewaschen und Duschen, sondern auch zum Haare waschen benutzen, reduziert sich der Müll weiter. Wenn Ihr Ziel heißt: ohne Plastik im Bad, ist eine gute Naturseife unverzichtbar.

Eine gute Naturseife hinterläßt ein gut gepflegtes Hautbild. Sie benötigen also keine Bodylotion oder Handcreme. Für die Haare werden Kuren, Spülungen und Conditioner überflüssig. Insofern ist Minimalismus der richtige Weg. Gut für die Umwelt!

2. eine gute Seifenschale

Wenn Sie sich für eine gute Naturseife entschieden haben, ist auch eine Seifenschale unverzichtbar. Seifenschalen gibt es wie Sand an der Ostsee. Gute Seifenschalen schon viel weniger. Eine gute Seifenablage läßt die Seife innerhalb kürzester Zeit trocknen. Achten Sie bitte darauf, daß Ihre Schale der Seife nur eine ganz geringe Auflagefläche für die Seife bietet, dann kommt genügend Luft an die Unterseite der Seife. So haben Sie bis zum Schluß Freude an Ihrer schönen Naturseife.

Ist die Seifenschale ungeeignet, entsteht der gefürchtete „Seifenmatsch“ in der Schale, den findet dann auch keiner schön.

9 Seifenschalen von Elizabeth Friedrich in gebogener Form ohne Plastik im Bad
Beispiele für gelungene Keramik-Seifenschalen

3. Deo

Nach der Dusche kommt das Deo. Aber nicht irgendein Produkt. Wichtig ist hier, daß es sanft zur Haut ist. Es sollen auch keine Bestandteile wie Aluminiumsalze enthalten sein. Diese verstopfen die Hautporen, sodaß es zu Hautjucken und Schweißstau kommen kann. Inwieweit Aluminium vom Körper aufgenommen wird, ist immer wieder umstritten. Da es Alternativen gibt, verzichtet man doch gerne darauf.

Eine gute Möglichkeit sind Deocremes. Diese enthalten Natron. Die geruchsbildenden Bakterien können in dem Natron-Milieu nicht überleben. Gleichzeitig hat Natron eine feuchtigkeitsbindende, erfrischende und entzündungshemmende Wirkung.

4. eine Haarbürste und ein Kamm ohne Plastik im Bad

Kennen Sie auch den Tipp, das Haar mit 100 Bürstenstrichen täglich zu pflegen? Eine sinnvolle Sache, gerade bei langen Haaren. Der Talg wird von der Kopfhaut in die Haarlängen eingearbeitet und pflegt sie wunderbar. Mit der Bürste massieren Sie die Kopfhaut außerdem wirkungsvoll und sorgen für eine gute Durchblutung.

Warum eine „gute“ Bürste? Naturborsten bleiben auch mit den Jahren und trotz eifriger Benutzung glatt und rund und tun ihr segensreiches Werk. Kunststofffasern werden durch längere Benutzung scharfkantig. Das tut dann weder den Haaren noch der Kopfhaut gut.

Auch ein Kamm aus Horn oder Holz ordnet unser Haupthaar wesentlich schonender als Plastikkämme.

5. eine gute Nagelbürste

Auch hier sind wieder Bürsten mit Naturborsten die beste Wahl. Sei es nach der Garten- oder Handwerksarbeit, sei es nach dem Keller aufräumen oder Fahrrad flicken. Irgendwann braucht jeder eine Nagelbürste um sich wieder „fein“ zu machen. Die Haut ist schon durch die Arbeit strapaziert, da macht es Sinn, die Nägel so schonend wie möglich zu säubern. Schön sind hier Bürsten aus Holz mit Naturborsten. Auch sie bleiben glatt und rund auch nach längerem Gebrauch und schonen die Haut.

6. waschbare Abschminkpads

Auch wenn Sie sich vielleicht nicht schminken, pflegen Sie doch Ihr Gesicht z.B. mit Gesichtswasser. Nun kann man dafür Watte aus Baumwolle oder Viskose nehmen. Das fliegt natürlich immer in den Müll. Darum ist ein Set aus waschbaren Baumwollpads so sinnvoll. Nach der Benutzung einfach bei 60 Grad mit in der Waschmaschine waschen und erneut benutzen.

7. Meersalzpeeling- ohne Plastik im Bad

Das Verwöhnprogramm für die Haut läuft alle ein bis zwei Wochen. Ein schönes Körper-Peeling entfernt alle alten Hautschüppchen und die Haut wirkt wieder klar und ist weich gepflegt. Ich nutze dafür gerne ein Peeling mit Meersalz. Das bewirkt eine gute Durchblutung der Haut, die Haut ist elastischer und richtig zart.

Auch bei der Auswahl des Peelings sollte man unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Stichwort: Mikroplastik!

8. ein guter Zahnputzbecher

Zum Zähneputzen braucht man nun mal Wasser. Hier kann man gleich etwas für das Auge tun und einen schönen Keramik- oder aber auch einen Glasbecher benutzen!

9. ein hübsches Utensilio

Damit nicht überall etwas herumliegt oder steht, ist so ein Utensilio sehr praktisch. All die Bürsten, Haarklammern und -spangen, Duschhauben und Kämme – übersichtlich und griffbereit aufbewahrt. Das Schmuckstück aus Stoff kann natürlich auch gewaschen werden.

10. eine Minivase: Schönheit ohne Plastik im Bad

Zugegeben, man „muß“ natürlich in seinem Bad keine Blumen haben. Aber was macht so eine kleine Vase mit einer kleinen saisonalen Blüte für eine Freude! Schneeglöckchen, Hornveilchen, Rose, Gänseblümchen was auch immer ein kleines Lächeln in´s Gesicht zaubert.

2 Minivasen von Thomas Lerch mit 3 Schneeglöckchen ohne Plastik im Bad
Schönheit ohne Plastik im Bad

Dann wünsche ich Ihnen in diesem Sinne einen guten Morgen ohne Plastik im Bad!

Brigitte Dammann im Garten mit Kräutern

Moin, ich bin Brigitte Dammann

die Frau, die Meerseifen macht. Hier, direkt an der Ostsee.

Seifen, die glücklich machen: Ihre Haut, Ihre Nase und Ihre Seele.

2 blauweiße Seifen mit goldener Welle

Meerseifen

Ich stelle palmölfreie Naturseifen mit Meersalz und reinen ätherischen Ölen her.

Meine „Meerseifen“.

Aludose mit Meersalzpeeling und Handtuch

Bäder, Peeling & Co

Pflege mit Meersalz …handgemacht und mit natürlichen Zutaten.

Ausgesprochen empfehlenswert bei sensibler Haut.

Kräuter und Öle in Fläschchen und Glasbehälter, Zutaten für Workshop Seife selbst gemacht

Workshop Seife sieden

Sie möchten gerne einmal selbst Seife machen?

Hier lernen Sie alles, was man dazu braucht!